WELCHER WETTANBIETER
VERRECHNET KEINE WETTSTEUER

Der Glücksspielstaatsvertrag ist in Deutschland im Juli 2012 in Kraft getreten. Seitdem muss jeder Wettanbieter, der sein Angebot Kunden in Deutschland zur Verfügung stellt, eine Wettsteuer an den deutschen Staat zahlen. Dabei handelt es sich um 5% Steuern auf den getätigten Wetteinsatz. Gleichgültig, ob die Wette gewonnen oder verloren wird.

Einige Wettanbieter haben sich dazu entschlossen, ihren Kunden die Steuer nur im Falle einer gewonnen Wette zu berechnen. Sie ziehen dann 5% vor Auszhalung vom Bruttogewinn ab. Andere verzichten sogar komplett darauf ihren Kunden die Steuer zu berechnen und zahlen sie aus eigener Tasche. Bei diesen Anbietern können Kunden auch schonmal eine ein wenig schlechtere Quote in Kauf nehmen, wenn sie sich dafür 5% Steuern sparen. Sportwetter aus Österreich und der Schweiz betrifft die Wettsteuer nicht. Sie bekommen ihren Gewinn immer ohne Abzug ausbezahlt.

1280px-Betfair_logo.svg

kein Abzug der Wettsteuer

tipico logo

kein Abzug der Wettsteuer

betsson logo

kein Abzug der Wettsteuer

betsafe logo

kein Abzug der Wettsteuer

bet365 logo

Abzug vom Bruttogewinn

bwin logo

Abzug vom Bruttogewinn

mobilbet logo

Abzug vom Bruttogewinn

interwetten logo

Abzug vom Bruttogewinn

betway logo

Abzug vom Bruttogewinn

comeon logo

Abzug vom Bruttogewinn

betvictor logo

Abzug vom Bruttogewinn

bet3000 logo

Abzug vom Bruttogewinn

william hill logo

Abzug vom Bruttogewinn

bet at home logo

Abzug vom Wetteinsatz

sportingbet logo

Abzug vom Einsatz oder Gewinn

pinnacle logo

nicht in D verfügbar